Holzbaustoff für gutes Raumklima beim Hausbau

Bild MassivholzhausHocheffizient gedämmte Häuser mit einer luftdichten Gebäudehülle sind heute ein „Muss“, um im Neubau die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) einzuhalten und ein zukunftsorientiertes Gebäude zu errichten. Wer die geforderten Verbrauchswerte der EnEV deutlich unterschreitet, kann zudem Förderungen in Form günstiger Kredite oder direkter Zuschüsse beispielsweise über die KfW beantragen. Der Preis, den man für die Minimierung des Energieverbrauchs zahlt, ist ein geringer natürlicher Luftaustausch im Gebäude. Häufiges Lüften durchs Fenster oder der Einbau automatischer Be- und Entlüftungsanlagen müssen daher dafür sorgen, dass die Luftfeuchtigkeit durch Kochen, Duschen und die natürliche Verdunstung des Menschen nicht zu hoch wird.
Foto: HT

Unbehandeltes Holz für gute Luft im Haus

Einfluss auf Raumklima und Luftfeuchtigkeit haben auch die verwendeten Baustoffe. Holz hat etwa von Natur aus regulierende Eigenschaften. Es kann Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und wieder abgeben, wenn die Luft trockener ist. Ein Haus, das beispielsweise aus dem Werkstoff Massivholzmauer errichtet wurde, schafft beste Voraussetzungen für ein gesundes Wohnklima. Die Massivholzmauer besteht ausschließlich aus getrockneten Rohholzbrettern, die als Reste im Sägewerk anfallen. Für eine gute Wärmedämmung werden die Bretter gerillt und anschließend ohne Leim oder Chemie in Kreuzlagen zu einer massiven Holzmauer verpresst. Unter www.massivholzmauer.de gibt es mehr Informationen. Alle Teile für ein Haus werden nach den Plänen des Architekten vorgefertigt und auf der Baustelle binnen weniger Tage aufgestellt und fest verbunden.

Das passende Verkleidung für die Hauswand

Die Außenverkleidung ist mit allen gängigen Fassadenmaterialien möglich, etwa als Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit mineralischer Putzoberfläche oder als vorgehängte Fassade mit Holzpaneelen oder anderen Verkleidungselementen. Für die Gestaltung der Innenwände empfehlen sich diffusionsoffene Materialien, um die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften der massiven Holzmauer zu erhalten und nicht „abzusperren“. Gut geeignet sind etwa Gipskarton, Holz, mineralische Putze oder Lehmputze, Kalkfarben oder Silikatfarben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Holzbaustoff für gutes Raumklima beim Hausbau, 10.0 out of 10 based on 1 rating